Dr Ingrid Korenjak

Partner

What fascinates me about labour and data protection law? Business oriented counseling and outcome-oriented thinking without disregarding the essential human needs that are at stake.

Ingrid Korenjak has been working in employment law since 2004. In 2009 she was admitted as an attorney and was named a partner in a renowned business law firm.

Ingrid Korenjak’s key areas of expertise are:

  • Construction industry
  • Banking and Finance
  • Commerce
  • Real Estate
  • Hotel Corporations
  • Art and Culture
  • Logistics/Transportation
  • Social economy
  • Advertising and market communication.

In addition to her law practice she regularly publishes and holds lectures.

Biography

born in Klagenfurt, Carinthia

Experience
2020 - present Kinner Korenjak LAW (Vienna)
2018–2019 Partner Doralt Seist Csoklich Rechtsanwälte GmbH (Vienna)
2009–2017 Independent Attorney with focus on labour law at Doralt Seist Csoklich Rechtsanwälte OG (Vienna)
2008 Dr iur (Dissertation “Social Services according to the Labour Consitution Act“)
2004–2008 Associate at Freimüller/Noll/Obereder/Pilz & Partner Rechtsanwälte GmbH (Vienna)
2003-2004 Gerichtspraktikum Graz Judical clerk (Graz)
2002–2003 Post graduate university course for European law at the Danube-University in Krems „Academic European law expert“
2001 Mag iur (Karl- Franzens University Graz)

Lecturer at Academy of Law, Taxes & Business on employment  of disabled persons/facilitation/non-discrimination

Das LSD-BG als lex imperfecta? Divergenzen in der Judikatur von VwGH und VfGH, ASoK 2020, 139.

Eingeschränkter Kündigungsschutz für ältere Arbeitnehmer – Eine Ausnahme auf dem Prüfstand, ASoK 2019, 256

Aktuelle Entwicklungen im Arbeitnehmerschutzrecht, insb das neue Rauchverbot im Betrieb, ZAS 2018/3, 164

Neues zur grenzüberschreitenden Arbeitskräfteüberlassung – VwGH ändert seine Rechtsprechung, ASoK 2017, 413

Neue Anforderungen an den Geheimnisschutz im Arbeitsrecht – Richtlinie über den Schutz vertraulichen Know-hows und vertraulicher Geschäftsinformationen, ZAS 2017/56, 289

Rechtsprobleme bei Dienstreise und Versetzung, ZAS 2017/21, 108
Kommentierung der §§ 17a-17c InvFG in Bollenberger/Kellner (Hrsg), Investmentfonds-Gesetz Kommentar 2016.

Anmerkung zu OGH 17.12.2013, 8 ObS 8/13d (Privatstiftung und IESG – Versagung von Insolvenz-Entgelt), GesRZ 2014, 203f.

(Unlauterer) Wettbewerb um die besten Köpfe, ASoK 2014, 452

Widerspruchsrecht für begünstigte Behinderte bei Betriebsübergang, Erhöhter Bestandschutz bewirkt per se kein Widerspruchsrecht, ASoK 2013, 351

Zur Rechtswahl bei internationalen Arbeitsverträgen, Anm zu EuGH 15.03.2011, Rs. C-29/10, Koelzsch, ASoK 2012, 12

BEinstG: Nachträglicher Verzicht auf die Begünstigteneigenschaft, Anm zu VwGH 30.09.2011, 2009/11/0009, ASoK 2012, 100

Zur Auskunftspflicht des Betriebsinhabers gemäß § 91 Abs. 1 ArbVG, Anm zu OGH 22.10.2010, 9 ObA 135/09g, ASoK 2011, 89

Übernahme des Hausbesorgerdienstverhältnisses durch Fruchtnießer, Glosse zu OGH 30.09.2009, 9 ObA 16/09g, wobl 2010, 177

Aufrechnung einer Konventionalstrafe mit Entgeltansprüchen, Anm zu OGH 29.10.2009, 9 ObA 50/09g, ASoK 2010, 122

Auflösung des Dienstwohnungsmietvertrages aus Anlass eines Betriebsübergangs, Glosse zu OGH 03.09.2010, 9 ObA 142/09m, wobl 2010, 329/146

Wohlfahrtseinrichtungen nach dem Arbeitsverfassungsgesetz 2009
Schadenersatzpflicht nach § 7i BEinstG bei Belästigung durch eine Arbeitskollegin, Anm zu OGH 02.04.2009, 8 ObA 8/09y, ASoK 2009, 290

Leistungslöhne: Rechtsfolgen fehlender Zustimmung des Betriebsrats, ecolex 2009, 886

Das Vorstandsmitglied als arbeitnehmerähnliche Person, RdW 2009/451, 475